Tipp 4: Fettnäpfchen in lustigen Trauzeugenreden um jeden Preis vermeiden

Der römische Dichter Horaz soll einmal sinngemäß gesagt haben, er verzichte lieber auf einen guten Freund als auf einen guten Witz. Vor die Wahl gestellt zwischen Diplomatie und Humor, meinte Horaz, würde er sich immer für den Witz entscheiden, auch wenn er damit anderen Menschen manchmal sehr vor den Kopf stoßen würde.

(Hier gibts die besten Formulierungsvorschläge für deine Rede als Trauzeuge, Trauzeugin, Brautvater, Braut oder Bräutigam.)

Es ist nicht überliefert, ob Horaz jemals eine lustige Trauzeugenrede halten musste, doch für Ansprachen auf Hochzeiten ist seine Herangehensweise nicht zu empfehlen. Eine Hochzeit ist eine Feier zu Ehren von Braut, Bräutigam und des Bundes, den Sie miteinander eingegangen sind. Das muss in jeder Hochzeitsrede zum Ausdruck kommen.

Aufgabe des Trauzeugen ist es, dem Brautpaar in seiner Hochzeitsrede zu gratulieren und ihm gute Wünsche mit auf den Weg zu geben. Um das zu erreichen, kann Humor ein sehr effektives Werkzeug sein. Aber der Witz ist nicht der Zweck. Er ist das Mittel.

Anders als beim Auftritt eines Comedian geht es bei einer lustigen Trauzeugenrede nicht in erster Linie darum, witzig zu sein und die Gäste der Hochzeit zu unterhalten. Der Witz soll lediglich dabei helfen, die Botschaft der Hochzeitsrede zu transportieren.

Das bedeutet, dass ein Gag – auch wenn er noch so lustig ist – aus dem Manuskript der Trauzeugenrede gestrichen werden muss, wenn die Gefahr besteht, dass damit jemand vor den Kopf gestoßen, bloß gestellt oder gar beleidigt werden könnte.

Tipp 5: Der Humor der lustigen Trauzeugenrede muss zum Publikum passen