Tipp 7: Begrüße in deiner lustigen Trauzeugenrede nie zuerst das Publikum

Wer eine gute Trauzeugenrede halten will, sollte seine Zuhörer hier und da überraschen. Am besten gleich am Anfang der Hochzeitsrede. Unerwartetes sorgt dafür, dass das Publikum gebannt bis zum Schluss gebannt zuhört.

(Hier gibts die besten Formulierungsvorschläge für deine Rede als Trauzeuge, Trauzeugin, Brautvater, Braut oder Bräutigam.)

Doch eine Überraschung kann nicht nicht gelingen, wenn der Trauzeugen seine Hochzeitsrede genauso beginnt, wie es alle erwarten: „Liebes Brautpaar, liebe Hochzeitsgäste …“

Was Überrascht das Publikum? Wenn die Hochzeitsrede nicht so anfängt, wie es die Zuhörer erwartet hätten. Etwa so: „Als Christian mir erzählte, dass er Steffi heiraten wird, war ich zunächst vollkommen schockiert.“

Nachdem der Trauzeuge die Zuhörer gleich zu Beginn deiner Hochzeitsrede aufgeweckt hat, kann er sie danach immer noch in aller Form begrüßen. Zum Beispiel so:

„Liebe Steffi, lieber Christian, liebe, Verwandte, Freunde, liebe Hochzeitsgäste! Ihr könnt euch denken, dass ich nicht darüber schockiert war, dass die beiden heiraten wollten. Das war ohnehin nur eine Frage der Zeit. Doch als Christian mir davon erzählte, war ich schockiert, weil ich begriff, dass ich als Trauzeuge heute Abend eine Hochzeitsrede halten muss.“

Tipp 8: Beziehe dein Publikum in deine lustige Trauzeugenrede mit ein